Sprungziele
Seiteninhalt

Städtebauförderung

Städtebauförderprogramm "Aktive Stadt- und Ortsteilzentren" bzw. ab 2020 Überführung ins Städtebauförderprogramm "Lebendige Zentren - Erhalt und Entwicklung der Stadt- und Ortskerne"

Über das Programm "Aktive Stadt- und Ortsteilzentren" wird die Durchführung städtebaulicher Erneuerungsmaßnahmen zur Stärkung zentraler Versorgungsbereiche gefördert, die durch Funktionsverluste bedroht oder betroffen sind. Ziel ist die Erhaltung und Entwicklung dieser Bereiche als Standorte für Wirtschaft und Kultur sowie als Orte zum Wohnen, Arbeiten und Leben.

Die Sanierungsmaßnahme "Zentrum Isernhagen" wird mit ihrer Aufnahme in das Programm "Aktive Stadt- und Ortsteilzentren" 2015 ff. und Übernahme in das Programm "Lebendige Zentren - Erhalt und Entwicklung der Stadt- und Ortskerne" ab 2020 gem.den rechtlichen Bestimmungen bei den zuwendungsfähigen Maßnahmen mit einem 2/3- Anteil aus Bundes- und Landesmitteln bezuschusst.

Mindestens 1/3-Anteil der Kosten verbleibt bei der Gemeinde Isernhagen.

Für die im Rahmenplan bzw. im Städtebaulichen Entwurf dargestellten Maßnahmen liegen die geschätzten Gesamtkosten über den Zeitraum von ca. 10 Jahren bei ca. 3.795.000 €.

Der Förderanteil von Bund und Land beträgt davon ca. 2.530.000 €. 

Private städtebauliche Maßnahmen, die im Geltungsbereich liegen, können derzeit durch Abschreibungsmöglichkeiten indirekt gefördert werden.

Seite zurück Nach oben